Bertelsmanns Kompetenzkarten im Einsatz

VonRittberg

Bertelsmanns Kompetenzkarten im Einsatz

Event Industry Integration: step2mice
Im September 2016 startete das 3-jährige Erasmus+ Projekt Event Industry Integration. Ziel des Projektes, das unter der Federführung von VPLT – Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. und EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-zentren e.V. durchgeführt wird, ist die Beschäftigung und Integration von Geflüchteten und Migranten in die Veranstaltungsbranche. Die Initiative will Zuwanderern eine realistische Chance geben auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Aus dem Projekt heraus wurden hierzu Bildungspläne, Schulungen, Tools zur Kompetenzfeststellung sowie Mentoren- und Buddyprogramme entwickelt. Das Programm trägt den Namen step2mice. Bei der Premiere im Herbst 2018 kamen auch, die von der Bertelsmann Stiftung entwickelten Kompetenzkarten, zum Einsatz. Hier ein Erfahrungsbericht von Verena Unden (EVVC), Projektleiterin step2mice.

Einsatz der Kompetenzkarten für Berufs- und Migrationsberatung
Um die Stärken und Interessen möglicher Programmteilnehmer ermitteln zu können, wurde während der ersten Testphase im Oktober 2018 ein Kennenlerntag ins Leben gerufen. Wichtig war für uns hierbei, dass wir auf ein flexibel einsetzbares, leicht verständliches und bereits erprobtes Verfahren zur Kompetenzerfassung und – feststellung zurückgreifen konnten.

Das breit gefächerte Portfolio der Kompetenzkarten mit den Teilbereichen „Soziale Kompetenz“, „Personale Kompetenz“, „Fach- und Methodenkompetenz“ sowie „Interessen“ konnte bereits einen Großteil unserer Bedürfnisse abdecken. Da wir uns in der Testphase unseres Projektes auf den Fachbereich Technik fokussiert hatten, wurden das Kartenset um 8 Exemplare eigenständig ergänzt, die typische Themen und Aktionen aus der Veranstaltungstechnik abdeckten.

Bei der Umsetzung und somit auch bei der Anwendung der Kompetenzkarten haben wir uns für unterschiedliche Vorgehensweisen entschieden. Da wir zuvor keinerlei Erfahrung mit der Anwendung und auch der Erstellung eines Kompetenzportfolios hatten, konnten wir uns mit Hilfe der Unterlagen der Bertelsmann Stiftung verschiedene Anwendungsarten erarbeiten. Hierbei stand eine einfache Anwendung für uns und die Teilnehmenden im Mittelpunkt, bei der wir gleichzeitig mit Hilfe der Verstärkungskarten die Kernkompetenzen herauskristallisieren konnten.
Bei der Auswertung, der von den Teilnehmenden präferierten Kompetenzen, wurden je Teilbereich die 10 stärksten Kernkompetenzen in einem Kompetenzportfolio zusammengefasst, von dem jeweils zuständigen Berater*in unterzeichnet und den Teilnehmenden ausgehändigt. Somit hatten alle Anwesenden – unabhängig von einer weiteren step2mice Teilnahme – nach dem Kompetenzerfassungstag ein eigenes Kompetenz-Portfolio vorliegen, welches beispielsweise für zukünftige Bewerbungen oder Vorstellungsgespräche als Grundlage genutzt werden kann.

Mit Hilfe der Kompetenzkarten für Berufs- und Migrationsberatung war es möglich, die step2mice Teilnehmenden kennenzulernen und eine erste Einstufung vorzunehmen. Die erstellten Portfolios schafften eine wichtige Grundlage, um im Nachgang die theoretische Schulung entsprechend der neu gewonnen Erkenntnisse anzupassen. Ebenso hilfreich waren die Ergebnisse für das anstehende Matching von Teilnehmenden und Praxisbetrieb. Für das Programm step2mice sind die Kompetenzkarten und eigenen Erweiterungen ein wichtiger Baustein und praktikables Tool für die Kompetenzerfassung und -feststellung. Die bisherigen Erfolgsquoten des Projekts sind insbesondere auch darauf zurückzuführen.

Projektkoordination:
EVVC Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. I Verena Unden
Niddastraße 74 I 60329 Frankfurt am Main I T: +49 (0)69 915 096 982 I info@step2mice.eu I www.step2mice.eu

VPLT Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik e.V. I Thomas Philipp Neumann
Fuhrenkamp 3-5 I 30851 Langenhagen I T: +49 (0)511 270 74 744 I info@step2mice.eu I www.step2mice.eu

 

Über den Autor

Rittberg administrator